Fallstudie - Intersnack

Perten führt On-line und At-line NIR-Geräte, die typischerweise für die Analyse von Feuchtigkeit, Fett, Salz und Gewürzen zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Herstellungsprozess von Snackerzeugnissen eingesetzt werden.

Das DA 7440 On-line NIR ist für die Installation über einem Förderband oder ähnlichem ausgelegt, wo es das durchlaufende Produkt in Echtzeit analysiert. Es kann an Anlagensteuersysteme zur Prozessoptimierung und -überwachung angeschlossen werden oder mit eigenen Displays für die Anzeige der Ergebnisse arbeiten.

Zur Stichprobenanalyse wird das DA 7250 at-line im Produktionsbereich oder im Labor genutzt. Beide Modelle basieren auf moderner Diodenarray-Technologie, die Genauigkeit, Geschwindigkeit und Robustheit miteinander verbindet.

Intersnack ist der führende Snackhersteller auf vielen europäischen Märkten. Das Unternehmen setzt in seinen Werken in ganz Europa NIR-Analysesysteme der Serie DA 7200/7250 von Perten ein und hat damit seine Produktqualität und Effizienz verbessert.

Intersnack benutzt seine Perten NIR-Geräte, um den Gehalt an Feuchtigkeit, Fett, Salz und Gewürzen von seinen gebackenen, extrudierten und frittierten Snacks zu bestimmen. Das NIR-Analysesystem DA analysiert eine Probe in nur sechs Sekunden, bei ähnlicher Genauigkeit wie die Referenzmethode. Eine Analyse mit der Referenzmethode dauert dagegen mehrere Stunden und ist sehr arbeitsintensiv, daher fallen hohe Kosten an und es können nur wenige Proben pro Tag analysiert werden. Da die NIR-Geräte von Perten jederzeit sofortige Ergebnisse liefern, kann die Produktion optimiert werden und die Effizienz von Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle steigt.

Durch den Einsatz der NIR-Geräte ist die Produktion stabiler geworden und es treten weniger Qualitätsschwankungen auf, was enorme Einsparungen für Intersnack bedeutet. Besonders die Phasen Frittieren und Trocknen können jetzt viel besser gesteuert werden. Die schnelle Analyse des Fettgehalts von Kartoffelchips hilft, allein in einem Werk 400 Liter Öl pro Tag einzusparen.

Durch das unmittelbare Testen des Feuchtigkeitsgehaltes können sich die Produktionsmitarbeiter versichern, dass die Spezifikationen eingehalten werden, und sie brauchen keine Produkte mehr zu verwerfen, während sie auf aktuelle Analyseergebnisse warten Als Ergebnis konnte die Verschwendung von insgesamt 2 % auf unter 1 % deutlich gesenkt werden. Bei einer Tagesproduktion von etwa einer Million Tüten Kartoffelchips entsprechen die Einsparungen 10.000 Tüten pro Tag.

Lesen Sie mehr über Pertens Analysegeräte für Snackhersteller.